Vision Zero – Unser Ziel: Keine Unfälle und Verkehrstote mehr!

Die verkehrspolitische „Vision-Zero“ beschreibt ein ambitioniertes Ziel: Auf unseren Straßen und Wegen soll kein Verkehrsteilnehmer mehr verletzt oder gar getötet werden. Dazu müssen Gefahrenpunkte abgebaut werden. Dies schafft man oftmals bereits mit kleinen, kostengünstigen Maßnahmen. Dazu müssen vor allem Anregungen von Bürger/innen ernst genommen werden. Verkehrspolitik orientiert sich leider immer noch anhand statistischer Unfallzahlen. Dies bedeutet: Es passiert erst etwas, wenn es bereits zu spät ist. Wir möchten lokalpolitisch das selbstgesteckte Ziel festsetzen, dass wir unsere Verkehrsflächen vorausschauend so gestalten, dass es keine Unfälle mehr gibt, unsere Schulwege sicherer werden und Barrierefreiheit für eingeschränkte Menschen mehr Freiräume gestaltet.

Dafür setzte ich mich ein.

Ihre Kathrin Vierhaus