Niko Gernitz

Wahlbezirk 5 (Listenplatz 1)

auch Ihr Kreistagskandidat für diesen Bezirk

Alter: 27 Jahre

Beruf: Lehramtsanwärter

Ich engagiere mich bereits seit vielen Jahren in unserem Stadtrat als starke Stimme für Zukunftsthemen. Nun darf ich die SPD als Spitzenkandidat anführen. Mir ist wichtig, dass ich mich für Sie verantwortungsvoll, fleißig und offenherzig einbringen kann. Ich kümmere mich sehr gerne um Ihr Anliegen und möchte für die nächsten Jahre Ihr Ansprechpartner sein. Gemeinsam gestalten wir eine gerechte und moderne Stadt für alle: Stets mit einer ordentlichen Portion Mut für gute Ideen!

Lüdinghausen gehört allen Bürgerinnen und Bürgern! Deshalb muss auch die Politik unserer Stadt viel stärker darauf achten, die Interessen aller Menschen in den Blick zu nehmen.

Wir sind Schulstadt. Damit das so bleibt, müssen wir unsere Schulstandorte stärken, soziales Lernen dauerhaft verankern und Lüdinghausen deutlich jugendfreundlicher gestalten. Ich spreche mich für einen Jugendbeirat, mehr Freizeitangebote und gute Anbindungen mit Bus und Bahn ins Umland aus. Bereits seit einigen Jahren darf ich mich für Sie im Stadtrat engagieren. Ich habe dabei viel Lernen dürfen und konnte dabei auch eigene Projekte umsetzen. Ohne die SPD gäbe es heute keine Schulsozialarbeit an Grundschulen und keinen Schülerhaushalt für die weiterführenden Schulen, der demokratisches Handeln früh übt. Im aktuellen Stadtrat war ich das einzige junge Gesicht, darf aber mit Ihrer Unterstützung mit viel Erfahrung und einer frischen Perspektive fünf weitere Jahre im Stadtrat aktiv sein.

Ich halte es für wichtig, unsere Stadt aus der Perspektive möglichst vieler Akteure zu betrachten, neuen Ideen Raum zu geben und all dies auch kompetent in die Ratsarbeit einzubringen. Dabei ist es mir wichtig, immer für Sie ansprechbar zu sein. Kommunalpolitik ist kein Selbstzweck, ich engagiere mich für Sie und deshalb halte ich Offenheit für äußerst wichtig.

Viele Menschen engagieren sich in unserer Stadt für Sport, Kultur, Vereinswesen oder in anderen wichtigen Bereichen. Das Ehrenamt ist das Rückgrat unserer Stadtgesellschaft. Ich möchte Möglichkeiten schaffen, freiwillige Finanzleistungen der Stadt trotz Corona-Krise sicherzustellen und damit dieser Leistung vieler Menschen gerecht zu werden.

Lüdinghausen braucht mehr bezahlbaren Wohnraum. Wir müssen dafür sorgen, dass geförderter Wohnungsbau länger in der Sozialbindung bleibt und auch deutlich mehr neue Wohnungen gebaut werden. Die Bilanz seit der letzten Kommunalwahl: Null neue Sozialwohnungen in Lüdinghausen. Eine traurige CDU-Bilanz. Dabei wird bezahlbarer Wohnraum von immer mehr Rentnern/innen, jungen Berufstätigen und Alleinerziehenden gebraucht. Durch aktive Maßnahmen in der Bau- und Planungspolitik können wir gegensteuern. Dafür braucht es eine starke SPD in Lüdinghausen.

Richtig ist: In Lüdinghausen hat sich in den letzten Jahren viel getan. Viele Projekte (Marktplatz, Stadtlandschaft, Wolfsschlucht, Kino, Leistungssporthalle) habe ich allesamt unterstützt. Einige Projekte wären ohne die Mitarbeit der SPD nicht erfolgreich umgesetzt worden. Wir müssen die begonnenen Projekte nun auch abschließen und zum Erfolg führen. Mit der Erstellung dieser Leuchtturmprojekte brauchen wir aber auch eine Infrastruktur, die dieser Entwicklung gerecht wird. Wir brauchen ein modernes Parkleitsystem, viel mehr fahrradfreundliche Politik für die Innenstadt und Pendler, sowie eine bürgernahe Kulturpolitik, da Steine allein dem Geist nicht genügen.

Seppenrade und die Außenbereiche dürfen bei diesen vielen Leuchttürmen nicht übersehen werden. Unsere Kommunalpolitik muss für alle Menschen gestalten, egal wo sie in unserer Stadt wohnen. Einer guten Idee ist es egal, von wem sie kommt, so lange sie eine Chance finde

Lüdinghausen ist finanziell gut aufgestellt. SIE haben in den letzten Jahren ein üppiges Polster angespart und das war auch richtig so. In Krisenzeiten heißt es nun, solide Finanzen zu planen und dabei auf Steuererhöhungen zu verzichten. Die Kommunalpolitik braucht kompetente Kandidaten/innen, die in sich in diesen komplexen Welten auskennen. Ich möchte mich hier für Sie einbringen. Ihre Nachfragen finden bei mir immer ein offenes Ohr.

Meine Standpunkte:

  • Mehr Perspektiven vor Ort schaffen – durch gute Bildung, attraktive Arbeitsplätze und geistreiches Unternehmertum.
  • Jugendfreundliche Stadt 2025 – Mehr Mitsprache, Freizeitangebote und Mobilität für junge Menschen
  • Solide Finanzpolitik, die Steuererhöhungen verhindert und uns gut durch die Corona-Krise führt.

Meine Mitgliedschaften:

  • Vorsitzender der SPD Lüdinghausen
  • Stellvertretender Sprecher der SPD-Stadtratsfraktion
  • Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft
  • Deutsch-Polnische Gesellschaft Lüdinghausen
  • Arbeiterwohlfahrt